Salz im Wind – nach der Ebbe kommt die Flut

#JohannaBenden #SalzimWind

Autorin Jonanna Benden

Sprecher: Jana Voosen (Erzähler), Jürgen Holdorf (Erzähler),- Viethe

 LAUSCH medien (Verlag)

Format Hörbuch

Meine Meinung zum Gehörten

Das Buch selbst habe ich schon vor einiger Zeit gelesen und es hatte mir sehr gut gefallen, nun wurde ich neugierig auf das Hörbuch. Wollte ja eigentlich nur kurz rein hören. Daraus wurde nichts, ich bin hängen geblieben bis zu Schluss.

Die Wahl der Sprecher war sehr gut gewählt. Besonders gefiel mir Fietes Einlage- die Stimme des grummeligen Seebären. Sie passte perfekt zu ihm.

Das Vorwort und der Schluss wurden von der Autorin selbst gesprochen. Ich fand das machte das Ganze noch viel persönlicher – ganz Johanna, wie auch die Geschichte selbst.

Glückstadt gibt es tatsächlich und auch den Laden am Hafen, wo Fiete und Erik ihren Bootsbedarf verkauften. Ich war selbst dort und wurde gefangen genommen von dem Flair, der auch hier in der Geschichte gut rüberkam. Er war halt nur ohne Fiete und Erik, aber trotzdem hoch interessant.

Auch der kleine Heinrich – eine Gaststätte in Glücksstadt gibt es tatsächlich und dort kann man tatsächlich lecker speisen.

Ich fühlte mich wohl in der Geschichte und fand es toll, wie Anna mit ihren Männern umging und sich im Laufe der Geschichte entwickelte.

Die Charaktere waren alle sehr interessant, aber besonders habe ich den alten Brummbären Fiete ins Herz geschlossen.

Fazit

Ich freue mich schon auf das Hörbuch vom 2. Teil, denn letztlich muss ich ja wissen, für wen Annas Herz am meisten schlägt. Eine echt schwere Entscheidung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s