Wo die Wölfe sind

#WodieWölfesind #NetGalleyDE #Argonverlag #Neuerscheinung #Anzeige

Rezi 37

Wo die Wölfe sind

von Charlotte Mc Conaghy

Gesprochen von Eva Meckbach

Argon Verlag

Dauer: 11 Stunden , 22 Minuten

Thema: Wölfe, Auswildern und Häusliche Gewalt.

Meine Meinung zum gehörten

Die Stimme konnte mich abholen und in den Bann ziehen. Genau passend. Sie schaffte es, dass ich den Fanden nicht verlor, und brachte die Geschichte gut in Szene.

Zur Geschichte

Hier geht es nicht nur um das Auswildern von Wölfen und den Ängsten der Befölkerung, sondern auch um Häusliche Gewalt und deren Folgen.

Mich faszinierte der Inhalt, denn ich konnte viel über das Verhalten der Tiere erfahren und auch die Ängste und Grausamkeit der Menschen. Von der Befölkerung – den Menschen abgelehnt und folglich das Bestialische Verhalten den Tieren gegenüber und denen die sie schützen wollen. Die Frage im Klapptext stellt sich nicht umsonst – Wer ist die Bestie, das Tier oder der Mensch?

An manchen Stellen machte mich das Geschehen sehr traurig und ich konnte die Empfindungen von Inti sehr gut nachempfinden.

Der Autorin ist es gelungen, die Geschichte sehr gut rüberzubringen vor allem die Emotionen waren beim Hören sehr spürbar und nachempfindbar.

Fazit

So schrecklich es auch ist, aber die Erkenntnis, dass der Mensch wohl das grausamste Wesen ist, konnte sich hier sehr gut widerspiegeln.

Ich war begeistert von der Geschichte und empfehle sie gerne weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s