Die Seele eines Spukhauses

#DieSeeleeinesSpukhauses #NetGalleyDE

Die Seele eines Spukhauses

von Helena Gäßler

Meine Meinung zur Geschichte

Der Tittel des Buches passt perfekt zum Inhalt, denn genau darum geht es in der Geschichte und ganz viel Grusel und Geister, die sehr aufmüpfig sind, genau wie das Haus selbst.

In der Geschichte erfahren wir die Erlebnisse der Exorzistin Magnolia. Eine Aufgabe die ausgesprochen schwierig ist, denn sie erlebt grausames, was in diesem Haus alles geschah. Ihre Tagebucheinträge erlebt man in dem Werk, ihre Gedanken und ihre Ansätze uns Vorgehensweisen.

Ich fand die Geschichte spannend und gruselig, auch blutig und ekelhaft. Die Autorin packte in die Geschichte alles was in eine solche Story gehört.

Es gab keine Stelle im Buch die nicht nach Spannung und Nervenkitzel schrie, trotz allem gab es Stellen denen ich nicht 100 Prozent folgen konnte und auch ab und an mal die Logik nicht in Gänze verstand.

Manche Stellen musste ich 2 mal lesen, da ich nicht sicher war, ob da ein Fehler drin war oder es seine Richtigkeit hatte. Und ja der ein oder andere Flüchtigkeitsfehler war vorhanden. Tut aber nichts zur Sache, außer dass dies bei einem Verlagsbuch nicht passieren sollte. Im Wesentlichen geht es ja um die Geschichte selbst und die war super spannend, genau was ich mir vorgestellt habe.

Fazit

Eine Geschichte die das erfüllte was sie versprach. Schaurig, spannend, gruselig und interessant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s