Sweet Chrismas – Suchende herzen

#SweetChrismas #LotteRWöss

Klappentext:

Die junge Ärztin Gabi fährt mit ihrer Freundin Lizzy von Hamburg ins weihnachtlich glitzernde Funkelstein. Gabi ist sehr traurig über den viel zu frühen Tod ihrer Mutter. Sie möchte deren letzten Wunsch erfüllen, bei ihrer großen Liebe, Gabis vor Jahren verstorbenem Vater Gabriel, beigesetzt zu werden. Das fällt ihr nicht leicht, denn Gabriels Eltern wissen nichts von ihr und haben ihre Mutter immer abgelehnt. Bereits auf dem Weg in die tiefverschneiten österreichischen Berge bleiben die beiden mit ihrem Auto im Schnee stecken. Ein junger Mann, Ben Winkler, eilt zwar zu Hilfe, hat jedoch wenig Freude mit den vermeintlichen Touristinnen aus Deutschland. Auch Gabi findet den unfreundlichen Kerl alles andere als sympathisch. Doch die zwei begegnen sich erneut und es knistert gewaltig. Leider schleicht sich Misstrauen in die aufkeimende Liebe. Aber schließlich ist Advent und im verzauberten Weihnachtsdorf Funkelstein ist alles möglich.

Wir haben August 2021 und ich durfte die erste Weihnachtliche Geschichte von Lotte R. Wöss vorab kennen lernen. Dies ist wieder ein Gemeinschaftsprojekt von 5 österreichischen Autorinnen, jede Geschichte eine Eigene und in sich abgeschlossen und doch ergibt sie ein großes Ganzes. Die Geschichte spielt in einem winterlichen tief verschneiten Dorf irgendwo in Österreich mit all seinem österreichischen Charme.

Mein Leseeindruck

Gleich mal vorab, ich war schwer beeindruckt von dieser tief emotionalen Geschichte um Trauer, Wut, Misstrauen und dem letzten Willen einer Mutter zu ihrem Kind. Der Zauber der Weihnachtszeit kam auch sehr gut rüber und das Ambiente – eine tief verschneite Landschaft, der Weihnachtsmarkt die Ausstellungen wurden sehr schön in Szene gesetzt.

Liebe und Glücksmomente wurden sehr gut thematisiert und viele Handlungen und Aussagen berührten mein Herz tief. Schwer beeindruckt hat mich die Rolle einer älteren Dame auch Waldelfe genannt, deren Aussagen so viel Tiefe beinhalteten.

Trauer und Vergebung waren Schwerpunkt in der Geschichte und dabei durfte die Liebe natürlich nicht fehlen.

Fazit

Diese Geschichte hat mich schwer beeindruckt und sie beinhaltet so viel mehr, als eine schöne winterliche Geschichte um die Weihnachtszeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s