Von Träumen und Tränen

#Anzeige, #Rezi

Autorin: Elisabeth Steinfatt

Eine Neu Autorin, die mich sehr positiv überrascht hat, denn bei Neuen verzeih ich doch mal den ein oder anderen Fehler. Nur hier gibt es nix zu verzeihen, denn die Geschichte hat mich absolut gepackt.

Erst mal der angenehme harmonische Schreibstil, der viel Tiefe Zeigt, dann der Rote Faden, der sich durch die Ganze Geschichte zog, einen hervorragenden Spannungsbogen hatte. An Emotionen hatte es auch keineswegs gefehlt, so dass mir letztlich doch ein paar Tränchen aus den Augen kullerten.

Die Geschichte beginnt sehr ereignisreich und genau so findet sie ihr Ende. Ich war sofort gebannt und konnte einfach nicht anders, als weiter lesen.

Es geht um Hannah die sich mit ihrer Freundin einen Traum erfüllen will – reisen. Nur leider kommt es anders als sie denkt. Enttäuscht von ihrer Freundin, dass sie kurzfristig absagte, gerät sie in einen Unfall, der ihre Träume erst mal auf Eis legt.

Das Thema Ärzte ohne Grenzen wird hier auch thematisiert, denn da kommt Tom ins Spiel und sein Freund.

Es geht Schwerpunkt mäßig um Vertrauen, Vertrauen in die Liebe und geliebt zu werden.

Die Charaktere waren sehr gut beschrieben, die Persönlichkeiten kamen sehr gut durch. Im Speziellen Hannah, die in ihrem Verhalten doch gelegentlich sehr wechselhaft war. Warum das so war, erfahrt ihr beim Lesen.

Auf alle Fälle macht die Geschichte Lust auf mehr und ich hoffe bald wieder was von der Autorin lesen zu dürfen. Die Aussicht ist gut, denn Stephen und Maria brauchen auch noch ihre eigene Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s