Seylea

#Anzeige, #Rezi, #Fantasy, #BettinaAuer

Diese Fantasy Geschichte von Bettina Auer durfte ich vorab lesen. Sie hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm und ist für Fantasyfans von jung bis Alt geeignet.

Seylea und Fasron  sind die Hauptpersonen der Geschichte und sie gefielen mir in ihren Rollen sehr gut. Seylea musste sich entscheiden für immer in eine andere Welt oder bleiben – und Fasron, ein Freund bereits seit Kindheitstagen unterstützte sie in ihrer Entscheidung eine Welt zu betreten, die ihr vollkommen neu war und bis dato absolut unreal – ein Märchen war. Plötzlich in einer Magischen Welt voll Magie, muss sie schnell lernen, ihre eigene Magie zu lernen um sie gezielt einzusetzen. Dafür muss sie aber erst die letzte Magierin finden, die sie alles nötige lehrt.

Auch die ersten zarten Funken, des verliebt seins wurde sehr schön in der Geschichte integriert, so zart und unschuldig.

Ich fand die Geschichte sehr schön dargestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s