Die Insel der vergessenen Träume: Hawaii-Familiensaga

#Anzeige, #Familiendrama, #Hawaii

Autoren:  Christiane Lind  (Autor), Julia K. Rodeit 

Erschienen: April 2020

Seiten: 405

Eine Geschichte ganz nach Christiane Lind. Man findet schnell ihr „Schnittmuster“ in der Geschichte wieder.

Auch diesmal spielt die Geschichte in 2 Zeit Epochen. Einmal um 1890 und heute und wieder gibt es Verbindungen zueinander. Eine Verbindung die jeweils nach Hawaii führt . Beide Frauen mussten ihren Weg finden und dabei half ihnen der Spirit der Insel.

Egal in welcher Epoche man sich beim Lesen befand, es war interessant und spannend. Vor allem der Hintergrund – die Geschichte Hawaiis war sehr gut dargestellt und auch die Sitiuation, wie Frauen in der damaligen Zeit es besonders schwer hatten und besonders um ihre Rechte zu kämpfen, denn davon hatten sie nicht wirklich viele.

Was mir besonders gefiel, war die Beschreibung der Landschaft, ich hatte sie direkt vor Augen und weckten eine Sehnsucht in mir, das Gefühl, den Aloa und die Bilder zu erleben.

Als Überschrift würde ich die Geschichte so benennen: Finde deinen Weg.

An gewissen Stellen, fand ich den Schreibstil etwas unrund, da sich manches Mal Satzstellungen in Folge wiederholten, aber darüber konnte man im Ganzen betrachtet drüber hinweg sehen und ich habe es keinesfalls bereut, mich für diese Geschichte und vor allem mit dem vielen Hintergrundwissen entschieden zu haben.

Für Clara hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht, aber diese Entscheidung obliegt alleine den Autoren, wie sie die Geschichte gestalten und sehe es auch nicht als Kritikpunkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s