Tränen der Göttin – Erwacht

#Anzeige, #Rezi, #Fantasie, #BettinaAuer

  • Autorin: Bettina Auer
  • Genre : Fantasie
  • Seiten 71
  • Verlag: Zeilengold Verlag

Klapptext:

Dass dieser Tag kommen würde, stand für Káyra immer fest… aber so? Mitten in der Nacht wird sie von Semar, einem Priester, entführt und auf die Festung Lýdris verschleppt. Dort soll Semar sie auf ihre Aufgabe als Auserwählte der Heiligen Göttin vorbereiten. Was diese beinhaltet, vermag Káyra jedoch keiner zu sagen. Eines aber ist gewiss – ihr Überleben ist nicht eingeplant. ( Quelle: Amazon )

Meine Meinung zur Geschichte

In der zwar kurzen aber wunderschönen Fantasiegeschichte konnte ich von Beginn an eintauchen und war sehr angetan.

Sie hat alles was eine tolle Geschichte in diesem Genre benötigt. Spannung, Neugierde, eine tolle Entwicklung, tolle Charaktere . Kayra gefiel mir von Anfang an und ich konnte ihre Gedanken und Handlungen sehr gut nachempfinden. Auch die Rolle von Semar und Cayem. Beide Herren konnten sich nicht wirklich riechen und das gegenseitige Misstrauen aufeinander und die Wut brachten dinge von Kayra zu tage, wovon sie nie geträumt hätte.

Kayras plötzliches Leben in einer anderen Welt umgeben von nicht menschlichen Wesen und ihre Aufgabe die ihr bevor steht, verunsichern sie anfangs schon sehr. Es war aber schön zu sehen wie sie sich doch in so kurzer Zeit entwickelt hat.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, so dass ich unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Dafür werde ich mir wohl den Sammelband holen, denn was ich bis jetzt gelesen habe, hat mich und mein Herz überzeugt.

Link zum Sammelband ( Quelle: Amazon )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s