Hörbuchrezi – Say something – von Emma moore

#Anzeige, #Lese-Höreindruck, #Hörbuch

Autorin: Emma Moore – Marah Woolf

Erzählstimmen:
 Moritz Pliquet – Finian –

Carolin Sophie Göbel – Ryan

Der der Titel des Buches nennt sich say something – also sag etwas…. und genau darum handelt es sich zu mindestens am Anfang des Buches.

Rayn ein Mädchen dessen Leben bestimmt ist von der Musik . Der Druck ihrer Eltern sorgt dafür, dass sie sich in eine Psychiatrie wieder findet, weil sie beschlossen hat das Reden einzustellen. Dort lernt sie Finian kennen der sich um das Mädchen kümmert.

Sie hat Wünsche wie jeder andere Mensch auch nur diese hält Sie in einem Glas Fest um sie sich eines Tages erfüllen zu können denn als Musikerin wurden ihr alltägliche Dinge wie Fahrradfahren von Seiten ihre Eltern untersagt .

Gemeinsam mit mit Finian flüchtet sie aus dem Krankenhaus zum Haus ihrer Großmutter und lernt dabei zu Leben zu lieben und Ihre Wünsche zu erfüllen

Ich fand die Geschichte sehr rührend sehr emotional und vor allem brachte sie mich zum Nachdenken Dinge die in unserem Leben so alltäglich sind – ist das möglich dass andere den das verwehrt ist eine solche Freude daran haben können. Welchen Preis muss man zahlen für einen Ruhm wie diesen , den sie sich aber verstärkt ihre Eltern aufgebaut haben. Kurzfristig war ich doch sehr schockiert über die Wende der Geschichte denn damit hätte ich niemals gerechnet. Warum? – das lest oder hört mal schön selber.

Die die Sprecher brachte die Geschichte sehr gut rüber und schafft es auch Dimensionen und Entwicklungen des ganzen Verlaufes sehr gut rüber zubringen . Es war angenehm ihr zuzuhören und ich konnte voll und ganz in das Geschehen eintauchen.

Besonders gut gefiel mir auch , dass die Stimme von Finian von einem Mann gesprochen wurde und die von einer Frau von Ryan.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s