Hörbuch Rezi – Holly und die Sache mit den Wünschen

#Rezi, #Hörbuch

  • Quelle:
  • Coverbild – Audible
  • Andere Bilder Pixabay
  • Klapptext Audible
  • Autor: Kerstin Barth

Inhaltsangabe

Der Debütroman von Kerstin Barth ist eine Liebeserklärung an die Liebe, das Leben und an Paris. Mit ihren durchweg sympathischen und liebenswerten Charakteren schafft sie es, ein Lächeln zu zaubern. Die Autorin glaubt fest daran: Wünsche werden wahr, wenn sie ganz tief aus dem Herzen kommen…

Holly wäre eigentlich rundum zufrieden und doch fehlt etwas Gravierendes in ihrem Leben: das i-Tüpfelchen, das Sahnehäubchen, ihr Mister Right. In der Silvesternacht schießt Holly eine Wunschrakete in den Himmel und hält seitdem ungeduldig Ausschau nach ihrer Bestellung. Dabei stolpert sie von einer peinlichen Situation in die nächste.

Oma Yoda, eigentlich Jolanda, meldet Holly hinter deren Rücken zu einer Kuppelshow an. Widerwillig und ohne große Erwartungen nimmt Holly an der Show teil und lernt Gregor kennen, der jeden Punkt auf ihrem Wunschzettel zu erfüllen scheint. Sollte er tatsächlich ihr Traummann sein?

Eine romantische Komödie über die Liebe, das Schicksal und die Umwege, die wir manchmal gehen müssen, um unser Glück zu finden.©2018 Kerstin Barth (P)2018 Kerstin Barth

Hörbuch spezifische Meinung:

Eine professionelle Lesung ist hier nicht zu erwarten. Privat gelesen – Gratis auf Youtube würde ich sagen, super, aber da es sich hier um ein käufliches Exemplar handelt muss ich leider sagen, dass dies nicht meinen Vorstellungen entspricht.
Der Text wurde stellenweise falsch betont und bei gewissen Szenen wo eine Betonung gut gewesen wäre fehlt sie leider. Leider sind auch Stolperer und verleser mit im Text zu hören.

Die Sprecherin hat sich Mühe gegeben, ist aber noch weit von Professionalität entfernt.
Als Hörbuch würde ich diese Geschichte leider Nicht weiter empfehlen.


Zur Geschichte

In der Geschichte geht es um Holly und ihre Wünsche. Sie bestellt sich Silvester ihren Traummann und wartet nun drauf ihre Bestellung vom Universum zu erhalten.
Ihre Oma Joda hilft da ein wenig nach und meldet Holy heimlich beim Fernsehen zu einer Kuppelshow an.

Die Geschichte ist eine Liebeserklärung zu Paris – die Stadt der Liebe. Die Szenen waren sehr gut dargestellt, so dass man sie sich gut vorstellen kann.
Auch die Thematik – Fernsehshow – was hinter den Kulissen abläuft hat mir sehr gut gefallen. Auch das langsame Kennenlernen ihres Traummannes ist gut dargestellt.
Es ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, gut geschrieben, aber irgendwie fehlte mir trotz allem so das gewisse Etwas.

Fazit:

Leider macht das Hörbuch die Geschichte nicht zu dem was sie ist. Die Geschichte selbst ist wirklich nicht schlecht und ich empfehle sie in Buchform gerne weiter, aber nicht als Hörbuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s