Porta Immortalis: Das Tor der Unsterblichen

#Anzeige, #Reziexemplar

Cover:

Das Cover selbst ist nicht so ganz mein Geschmack, es ist mir zu düster und ich finde es fällt in der Masse der Bücher nicht auf. Aber das ist reine Geschmackssache.

In der Geschichte kam gleich Spannung auf . Sie war für mich etwas ungewöhnlich, da ich sonst in in diesem Genre zu Hause bin. Sie war sehr abwechslungsreich und beinhaltet sehr viel, vor allem Spannung. Die Charaktere waren gut beschrieben, aber deren Vielfalt machte es nicht gerade einfach sie auseinander zu halten.Manchmal verlor ich etwas den Faden. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Spannungsbogen, der sich bis zum Schluss hielt, so wurde es in der Geschichte nicht langweilig.

Als Erstlingswerk würde ich sagen gut gelungen.


Los Angeles im 22. Jahrhundert. Nicht nur Megakonzerne, sondern auch Himmel und Hölle haben es auf die Ressourcen der Erde abgesehen. Der Wissenschaftler Collin soll aus einem Konzern entführt werden. Ein Auftrag, der die junge Hackerin Jade dazu verleitet, erstmals die Führung bei einer Mission zu übernehmen. Gemeinsam mit Zaira, einer derzeitig arbeitslosen Profikillerin, macht sich Jade an die Arbeit. Sie muss jedoch bald feststellen, dass neben der Polizei auch eine übernatürliche Partei Interesse am Schicksal des jungen Mannes hat. Die beiden Frauen erkennen, dass vielleicht sogar das Schicksal der gesamten Menschheit vom Ausgang der Mission abhängt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s