Rezi – Forget it Cowboy

#jRezi, #Amazonlink, #UnbezahlteWerbung,

In dieser Geschichte von C. R. Collins geht es um Hope, Millis und Hannahs Freundin. Ganz zur Jahreszeit passend, geht es um die Zeit um Weihnachten.  Ein Weihnachtswunder könnte Hope schon vertragen,, denn sie hasst Weihnachten – schlimmer als der Grinch und das hat seinen Grund.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1805 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 250 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07L6TLM1H

Wenn dein Leben aus den Fugen gerät, streu Glitzer drauf, setz ein Lächeln auf und mach weiter, als wäre nichts passiert. Bis dich die Vergangenheit eines Tages doch noch einholt …

Hope führt ein erfolgreiches und glückliches Leben. So wirkt es zumindest auf Außenstehende, doch als die Vergangenheit eines Tages an Hopes Tür klopft, muss auch sie sich eingestehen, dass man mit Altem abschließen muss, um Neues beginnen zu können. Kann Hope ihre Vergangenheit hinter sich lassen und der Liebe noch eine Chance geben oder wird sie sich gegen die Liebe entscheiden und ihren Weg einsam und alleine fortsetzen?

Sams Welt steht Kopf, als Hope wieder einmal zu Besuch bei ihren Eltern ist. Sie ist die Frau, die seinen Bruder angelogen und betrogen hat. Sie ist die Frau, die er mehr verabscheut als alles andere auf der Welt, schließlich ist Hope eine selbstverliebte und überhebliche Kuh, die nur an Geld interessiert ist. Warum also sehnt er sich so nach ihr? Warum lässt genau diese Frau sein Herz höherschlagen und erweckt den Wunsch in ihm, sie zu küssen und nie mehr loszulassen …?

Nur für ganz kurze Zeit zum Einführungspreis von 0,99€ erhältlich! Forget it, Cowboy ist der dritte Teil der „Forget it Reihe“. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden!

Meine Meinung zu der Geschichte.

Eine Geschichte voller Herzschmerz, Tiefsinn, einer Botschaft worüber wir alle nachdenken sollten ( Vorurteile und Beeinflussung ) – was Gerüchte bewirken können und welche Wahrheit oft dahinter steckt. Eine Geschichte die zur Weihnachtszeit spielt, aber auch zu jeder anderen Zeit des Jahres passieren könnte. Es hat mich sehr beeindruckt, was Ängste, Vorurteile, aber auch Liebe bezwecken können, was es heißt wahre Freude zu haben, was Liebe bewirken kann.

Der lockere und humorvolle Schreibstiel , haben mich trotz gewisser Dramatik zum lachen gebracht. Die Autorin hat es geschafft, Schimpfwörter zu verwenden, die mich so was von zum Lachen brachten ( muss ich mir unbedingt merken ).

Nachdem sich alles zum Guten gewendet hatte , wurde es noch mal überraschend hoch spannend und zum mitfiebern, so dass es mir unmöglich war, das Buch aus den Händen zu legen.

Zusammengefasst – eine tolle Geschichte und ich Freue mich schon auf Februar, wenn es dann wieder was neues zu lesen gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s