Rezi – Wo Weihnachtswunder zu Hause sind

#Rezi, #Anzeige, #NicoleBeisel, #Weihnachtsgeschichte

###Links führen zu Amazon#####

Durch Zufall bin ich über diese Geschichte gestolpert und da ich so was einfach liebe zu lesen, musste es einfach her. Hab dann sogar festgestellt, dass ich vor Jahren  – meine Kindle Anfangszeit und somit die der Selfpublishing Autoren, eine Geschichte der Autorin schon Gelesen habe, die mich damals sehr faszinierte ( Der Ruf des Albatros )

Da die Geschichte auch nicht sehr lange war  habe ich sie nur durch eine nächtliche Schlafphase unterbrochen und morgens schnell fertig gelesen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2269 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 99 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07H1XYRPV
  • Länge: 99 Seiten

Mit einem Schlag verliert Kaley alles, was ihr je wichtig war: ihre Eltern, ihren Job, ihr Zuhause. Und das kurz vor Weihnachten. Als jedoch plötzlich Timothy vor ihr steht und sie aus ihrer Not befreit, erkennt sie, dass noch nicht alles verloren ist. Er lehrt sie, an Weihnachtswunder zu glauben und schenkt ihr Hoffnung und Zuversicht. Doch ihr neu gewonnenes Glück zerbricht, als sie sich in ihn verliebt, denn sie ahnt nicht, dass sie damit das Erschaffen weiterer Weihnachtswunder gefährdet …

Cover:

Das Cover spiegelt genau die Geschichte wieder. Das düstere die Hoffnungslosigkeit – das Licht über dem Haus steht für Hoffnung, das Haus selbst für Zuflucht und die Winterlandschaft für Kälte und die Weihnachtszeit. Ebenso der Wunsch , dass das Licht, die Düsternis vertreibt.

 

Meine Meinung zu der Geschichte.

Eine tief bewegende Geschichte, wie man bereits aus dem Klapptext ersehen kann. Wenn Weihnachten vor der Tür steht und man alles verloren hat und letztlich sogar das Haus mit allen Erinnerungen. Was bleibt ist nicht, nicht mal mehr ein kleines Fünkchen Hoffnung, nicht annähernd ein Gedanke dass es in irgend einer Form weiter gehen könnte, wenn da nicht Timothy auftauchen würde, der sie mit nimmt um ihr ein wenig Licht am Horizont zu geben.

Einige Punkte der Geschichte haben mich sehr zum Nachdenken gebracht, es ging um Denkweisen aber auch Wünsche, wünsche die von tiefsten Herzen kommen, denn nur so können sie sich erfüllen.

Der Autorin ist es gelungen die Protas so gut dazustellen, dass ich sie alle ins Herz schließen konnte. Angefangen von Kaley und Timothey bis hin zum Buchhändler und der Köchin.

Besonders toll fand ich auch die Botschaft wie wichtig Geschichten in Büchern sein können , alleine schon um einmal abzutauschen um für diese Momente die eigenen Sorgen vergessen zu können. Einfach das abtauchen in eine andere Welt.

Das einzige was mich etwas verwirrte war die Geschichte um das geschenkte Buch des Buchhändlers, was sich zwar durch die ganze Geschichte gezogen hat, aber letztlich doch nicht die Bedeutung hatte, wie ich sie erwartet hatte. Mich hätte schon sehr interessiert, welche Botschaft diese enthält und ob ihr diese einen Schritt weiter ins Leben hätte helfen können.

Trotz allem fand ich die Geschichte absolut toll, sehr emotional, sie gibt Hoffnung und Liebe. Ich hatte eine wunderbare Lesezeit und konnte mir aus der Geschichte was mitnehmen.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s