Rezi Mondgeflüster in Fella von Lara Kessing

#Anzeige, #Amazon, #Reziexemplar

Link, Klapptext und Cover – Amazon

Diese Geschichte wurde mir von der Autorin Lara Kessing als Reziexemplar zur Verfügung gestellt, wobei dies keineswegs meinen Eindruck beeinflussen wird.

Ein schweres Unwetter zerstört große Teile von Fella. Eine Gang mit dem Namen Senk nutzt das entstandene Chaos, um die Macht an sich zu reißen. Da Andra ein Jahr vor dem Unwetter bei den Senk ausgestiegen ist, hat sie es nun besonders schwer. Einige Senk können ihr den Ausstieg nicht verzeihen, allen voran ihr ehemals bester Freund. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Menschen, um die sie früher einen großen Bogen gemacht hätte, werden zu Verbündeten. Andra muss nicht nur herausfinden, wer sie eigentlich ist, sondern auch ihren Platz in dem neuen Fella finden. Sich wieder den Senk anzuschließen wäre der leichtere Weg. Gerät Andra ins Schwanken, als sie unerwartet Gefühle für einen der Senk entwickelt? Sie ist bereit, an ihre Grenzen zu gehen und sich ihren ehemaligen Freunden in den Weg zu stellen, doch ist ihr neues Ich stark genug, sich der Macht der Senk zu widersetzen?

Band 2 ist ein alternativer Einstieg in die Fella-Reihe und ist somit ohne Vorkenntnisse aus Band 1 lesbar. In diesem Band werden dem ersten Band keine Informationen vorweggenommen. Wer Band 1 bereits gelesen hat, kann sich in diesem Teil auf ein Wiedersehen mit Tonso und Kester freuen. Erfahrt mehr über den Enkel, den Morana an die Senk verloren hat, und über den Dieb, der Sorija mit seinem Geheimeingang die Flucht ermöglichte. Außerdem gibt es Einblicke in das Leben der Antisenk.

Kostenlose Leseprobe unter: https://larakessing.wordpress.com/xxl-leseprobe-gratis/

Cover:

Das Cover wirkt sehr interessant, ist nicht überladen, lädt ein zum genauem Hinsehen.

 

Meine Meinung zur Geschichte:

Erst mal fand ich es toll dass der Namen der Prota ein ganz klassischer war – Andrea. Andreas Rolle gefiel mir sehr gut und die Geschichte um sie begleitete ich mit Spannung. Die Rolle von Taar, brachte mich immer wieder zum Grübeln und ich konnte mir nicht einig werden, gehört er zu den Guten oder nicht. Das war sehr gut dargestellt in der Story. Auch die anderen Mitwirkenden wurden gut beschrieben und deren Rolle kam sehr gut rüber.

Es gab einen guten Spannungsbogen, so dass man als Leser in der Geschichte gehalten werden konnte. Der Lesefluss war flüssig, spannend und interessant. Der grobe Handlungsablauf erinnert zwar ein klein wenig an eine bekannte Buchserie, aber keine Sorge, sie ist an sich ein für sich eigene Geschichte mit tollen Handlungen und Entwicklungen.

Ich konnte mich voll auf die Geschichte einlassen und durch das leicht offene Ende, möchte ich natürlich wissen wie es weiter geht.

Hierbei handelt es such um Teil 2 des Buches, welches ohne Problem ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Es gab keinerlei Unklarheiten.

Ich empfehle die Geschichte gerne weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s