Rezi Seiltanz zwischen den Welten

#Anzeige, #Rezi, #HannahSiebern

Ich habe diese Geschichte schon vor langer Zeit kennen gelernt. Damals hatte sie noch den Titel Zirkusmagie. Die Autorin sagte mir damals gar nichts, war auch in dem Fall nicht wichtig für mich, ausschlaggebend war die Geschichte und die war ganz und gar nach meinem Geschmack.

Jetzt Jahre Später habe ich Hannah Siebern als Autorin kennen gelernt und viele ihrer Bücher bereits kennen gelernt.

Die Entscheidung meinen Blog – Rinas Bücherblog zu nennen, daran war nicht unwesentlich diese Geschichte schuld, denn der Name Rina als Abkürzung gefiel mir sehr gut und war auch noch passend für meinen Namen.

Rina ist eigentlich eine ganz normale Siebzehnjährige.
Wären da nur nicht, ihre total verrückte Zirkusfamilie, ihr spuckendes Lama und die Tatsache, dass sie im Sommer selten länger als ein paar Tage an einem Ort lebt.
In Dublin begegnet sie jedoch einem Mann, der sogar in ihren Augen absolut außergewöhnlich ist: Ewan. Der junge Fremde benimmt sich wie ein Gentleman aus längst vergangener Zeit und fasziniert Rina von der ersten Sekunde an. Allerdings beginnen sich die rätselhaften Ereignisse in seinem Umfeld bald zu häufen, und als Rina dann auch noch von Albträumen geplagt wird, gerät ihr Leben vollends aus den Fugen.
Wer ist Ewan? Und wie kann es sein, dass ihn außer ihr noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat?

Achtung! Seiltanz zwischen den Welten ist 2014 bereits unter dem Namen „Zirkusmagie“ beim Impress-Verlag erschienen. Es wurde neu lektoriert, korrigiert und modifiziert. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.

Quelle Amazon

Cover:

Das Cover finde ich wunderschön. Ich kenne die Geschichte bereits unter dem Titel Zirkusmagie. Im Vergleich ist dieses Cover viel ansprechender, schöner und auch der Titel ist vollkommen passend. Ich finde es einfach wunderschön und könnte es mir gut im Bücherregal vorstellen.

Meine Meinung zu der Geschichte.

Auch beim 2. mal Lesen konnte mich die Geschichte voll und ganz fesseln. Eine Geschichte um Menschen und Geister. Die Spannung hielt sich bis zum Schluss. Den Schreibstiel  fand ich sehr angenehm und es war mir möglich mich gut in das Geschehen hinein zu versetzen.

Rina und Ewand waren mir sehr sympathisch . Auch Danilo – der kleine Bruder von Rina hat sehr schnell einen Weg in mein Herz gefunden.

Da ich nun weiß, dass die Geschichte weiter gehen wird, freue ich mich sehr darauf – ein Wiedersehen mit all den liebgewonnenen Charakteren ist doch wunderbar.

5 wurmis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s