Hörbuch Rezi – Das Kind von Sebastian Fitzek

Die Geschichte habe ich mir als Hörbuch geholt und habe sie mit Spannung bis zum Schluss verfolgt. Der Sprecher hat auch einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich in die Story eintauchen konnte. Was mich nur persönlich gestört hat, waren die gesprochenen Szenen mit Schnupfen Stimme. Liegt aber an mir persönlich, davon bekomme ich Gänsehaut. Ansonsten hatte der Sprecher eine sehr angenehme Stimme und wurde passend ausgewählt.

 

Der Autor schaffte es von Anfang an , Spannung in die Geschichte zu bringen und mein Interesse zu wecken. Die Story war keineswegs hervorsehbar , so dass sie immer wieder Überraschungen gab. Auch die Aufklärung der Geschichte, war überraschend und das gefiel mir besonders an der Geschichte, erst ziemlich zum Schluss erfährt man, wer der Übeltäter war und wie die ganzen Zusammenhänge zustande kamen. Die Rolle des kranken Jungen machte das Gesehen , interessant, aber auch emotional.

Die Thematik – Kinderhandel, war schon sehr heftig, wenn man genau drüber nach denkt, dass die auch im realen Leben leider vor kommt.

Ich fand es auch schön, dass der Handlungsort in Berlin war, nicht irgendwo im tiefsten Amerika.

 

Bin schon gespannt auf weitere Geschichten zum Hören von Sebastian Fitzek´s Werken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s