Rezi Weil Liebe auch mal Pause macht.

#Anzeige,#Rezi #Kurzgeschichte, #Adventskalender, #Amazon

Dies ist meine erste Geschichte von Nadine Bröcker. Sie hat mir die Geschichte als Rezi Exemplar zur Verfügung gestellt, danke nochmal dafür.

Natürlich konnte ich die Geschichte nicht im Sinne eines Adventskalenders lesen, eignet sich aber hervorragend dafür.

„Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte.“

xxx NUR FÜR KURZE ZEIT ZUM EINFÜHRUNGSPREIS VON 99 CENT! xxx

Isabell hat die Schnauze voll von der Liebe. Ausgerechnet kurz vor Weihnachten erwischt sie ihren Freund beim Fremdküssen und packt ihre Sachen. Doch das ist leider noch längst nicht alles: Ihre neue Nachbarin überwacht jeden ihrer Schritte, ein langweiliger Verehrer schickt ständig Blumen und ihre Arbeitskollegin ergötzt sich an ihrem Unglück. Zu allem Elend droht Heiligabend zu einem Desaster zu werden. Kein Wunder, dass sie Weihnachten am liebsten ausfallen lassen würde. Da ist es gut, dass sie drei tolle Freunde hat, die ihr zur Seite stehen. Aber schaffen die es auch, dass Isabell wieder Freude an Weihnachten findet?

Ein Kurzroman mit 24 Lesetürchen für weihnachtliche Lesestunden im Advent.

Cover:

Das Cover spiegelt voll und ganz die Geschichte wieder, im ganz besonderen der Blumenstrauß ,  der sich durch die Geschichte und das Geschehen zieht.

Meinung zur Geschichte:

Es geht um Isabell, die kurz vor Weihnachten das Weite sucht, da ihr langjähriger Freund eine andere Geküsst hat. Wie gut nur dass sie Freunde hat und so flüchtet sie kurzentschlossen zu ihrer Freundin, die sie herzlich gerne aufnimmt. Gemeinsam mit ihr gehen sie auf die Suche nach einer Wohnung für Isabell.

Hier geht es um die verlorene Liebe, Freundschaften und ein Weihnachten, was so gar nicht nach Plan war. Es ist weniger eine typische Weihnachtsgeschichte aber eine Geschichte die in 24 Kapiteln aufgeteilt, sehr gut als Adventskalender also Kapitel weise gelesen werden kann. Für eine Weihnachtliche Geschichte, fehlte mir da ein klein wenig an Romantik, das Herz erwärmende. Trotz allem fand ich die Geschichte schön und vor allem die Rolle des Blumenboten gefiel mir besonders. Was mir sehr gut gefallen hat, war die Tatsache, dass dies ganz normale Menschen in der Geschichte waren, nicht ein super Schönling oder sogar ein Millionär der sich ein Plätzchen in der Geschichte suchte.

Es ist das erste Buch der Autorin, das ich lesen durfte, hat mich aber auf weitere neugierig gemacht.

4 Wurmis

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s