Rezi- Warum einfach wenn umständlich viel schöner ist – Brigit Gruber

#Anzeige

Eines schon mal vorweg, ich habe mich köstlichst amüsiert und zukünftig wenn ich eine Kuh auf der Weide sehe, werde ich wohl immer an Kuh Erna denken müssen.

Antonia hat einen neuen Job. Obwohl branchenfremd, soll sie plötzlich Veranstaltungen organisieren. Wird das klappen? Denn nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich macht ihr zu schaffen, sondern auch eine anstehende 500-Jahr-Feier, die für Antonia eine echte Herausforderung darstellt.
Und wäre das nicht schon genug, soll sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders aushilfsweise kellnern. Dass der attraktive Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation nicht unbedingt leichter…

Als eBook und Taschenbuch erhältlich ( by Birgit Gruber)

Meine Meinung zu der Geschichte.

Die Charaktere in der Geschichte fand ich alle ja so was von köstlich . Ich konnte jeden einzelnen in mein Herz schließen , sogar die Überzicke von Praktikantin, die machte das Geschehen ja so was von abenteuerlich, genau  wie das Anhängsel von Antonias Bruder, die sich so gar nicht abwimmeln lassen wollte. Auch Tonis beste „Freundin“ genauer gesagt ein Mann mit Hypochondrischen Anwandlungen und Tom natürlich. Erna muss da auf alle Fälle auch erwähnt werden, obwohl es sich dabei nicht um einen Menschen, sondern um eine Kuh handelt, aber die hat in der Geschichte eine wichtige Rolle.

Um die liebe Technik nicht zu vergessen, da war noch ein Navie, das selbst nach mehrmaligem Versuch seine Fahrer immer auf die Falsche Spur schickte, nämlich zu einer Kuhweide und wer dort zu finden war könnt ihr sicher erraten, ja die liebe Erna.

 

Ja es ist nicht einfach wenn man in einer neuen Firma anfängt und ins kalte Wasser geschmissen wird, da können schon mal so die ein oder andere Panne passieren. Dies hat natürlich zur Folge , dass kein Auge trocken bleibt vor lachen Ich konnte mich köstlichst amüsieren. Besonders humorvoll fand ich die 2 Hälfte des Buches wo es um die 500 Jahr Feier ging.

Die erste Hälfte des Buches waren auch nicht schlecht, vor allem was den lieben Protas so alles passierte und dann die Organisation um Herrn Wunderlich .

Aber lest am besten selbst wenn ihr eine schöne lustige und locker leicht geschriebene Geschichte lesen wollt. Macht Euch selbst einen Eindruck davon , denn das was ich hier empfinde ist mein eigenes Empfinden und hat voll und ganz mein Humor empfinden getroffen.

Für die erste Hälfte würde ich 4 Sterne geben für die 2. klare 5 Sterne

5 wurmis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s