Wie alles Begann – mit Marah Woolf

Facebook hat mir gestern mitgeteilt, dass ich 5 Jahre nun mit Marah Woolf befreundet bin. 5 Jahre wo alles Begann.

In der Zeit wurde ich aufmerksam auf ihr Buch . Am 8. April 2012 habe ich mir Mondsilberlicht für mich entdeckt. Ich war so begeistert von der Geschichte, dass ich beschlossen habe mit ihr über Facebook kontakt aufzunehmen. Marah war damals die erste Autorin mit der ich in Kontakt trat.

Natürlich musste ich sofort wissen wie es weiter geht und habe mir den 2. Teil gleich runter geladen und auch diesen voller Begeisterung gelesen.

 

So auf Band 3 musste ich nun warten bis November.

Durch Marah bin ich in die Welt der Selfpublishing Autoren eingetaucht und habe fest gestellt, dass es nicht nur große Autoren schaffen großes zu leisten.

 

Also ging ich auf die Suche nach weiteren Autoren in der Richtung Selfpublishing und habe einige tolle Bücher gefunden die mich sehr begeistert haben.  So bin ich auch z.B. an Elvira Zeißler gekommen.  Anfangs habe ich mir nicht ihre Bücher nach Namen ausgesucht, sondern einfach nach Titel und Inhalt.

Beim Sortieren meiner Bücher habe ich festgestellt, dass ich fast alle Bücher von ein und der selben Autorin hatte – Elvira Zeißler. Also war es ein Muss, dass ich mit ihr in Kontakt trat. Ja und ich hab es keine Sekunde bereut. Dieses Jahr durfte ich Elvira erstmals persönlich treffen. Ein wirklich unglaublich schöner Moment.

Da auch Elvira eine sehr liebe Kollegin ist, stellte sie auf ihrer Seite immer wieder Werke von ihren Kolleginnen vor, die ich dann auch kennen und lieben gelernt habe, wie z.B. Eyrisha Summers vor einem Jahr.

Hier geht es zu Elvira Zeißler und ihren Büchern:

 

Nun wieder zu Marah:

Natürlich holte ich mir sofort im November den 3. Teil am Tag des Erscheinens.

Eigentlich war danach die Geschichte zu Ende geschrieben. Ich kaufte mir dann sofort die anderen Bücher wie sie erschienen waren.

Bookless brachte sie auch als 3 Teiler heraus. Auch diese Geschichte konnte mich sehr in den Bann ziehen.

2015 erschien dann noch ein 4. Teil der Mondlicht Saga.

Durch Marah Woolf wurde mir eine Welt offen gelegt, die ich nicht mehr missen möchte. Der persönliche Kontakt mit Autoren, die mir am Herz liegen.  Und ich habe auch gelernt , wie wichtig es ist Selfpublishing Autoren zu unterstützen – mit einer kleinen Rezi.

1 Comment

  1. In dem Beitrag versteckt sich ja noch mehr.
    Sehr schöner Artikel Regina.
    Ich weiß gar nicht mehr, mit wem ich den ersten Kontakt hier auf Facebook hatte.
    So schön, dass du dass alles noch so in Erinnerung hast. 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s