Interview mit Eyrisha Summers zu Sakura Warrior

Anlässlich des Genrewechsels von Eyrisha Summer Buch was aktuell am Entstehen ist, hab ich sie ein wenig für euch gelöchert.  Keine Sorge, sie wird den Seelenkriegern nicht untreu werden, wird aber mit der aktuellen Geschichte zeigen, dass sie auch andere Genres bedienen kann.  Eines kann ich Euch ja schon als Testleser verraten – und dass macht sie sehr sehr gut.

Nun aber zum Interview:

 

Du bist bekannt geworden durch die Seelenkrieger. Wie bist du darauf gekommen, mal ein komplett anderes Thema und Genre aufzugreifen und zu  schreiben?

Der Fantasy gehört nach wie vor mein Herzblut und meine Leidenschaft, aber in meinem Kopf gibt es auch noch andere Geschichten. Und auch die wollen nach draußen *lach*. Zudem bin ich ein sehr vielseitiger Mensch und liebe es selber, mich auch mal an anderen Dingen zu probieren. Ob das gut oder nicht so gut ist, das entscheiden am Ende die Leser, aber neben den Seelenkriegern wird es immer mal wieder auch andere Storys geben, die ich gerne erzählen würde.

Was erwartet den Leser bei deiner neuen Geschichte – Sakura Warrior?
Was erwartet den Leser? Das ist eine schwierige Frage, denn natürlich möchte ich nicht allzu viel verraten. Wer die Seelenkrieger bereits kennt, weiß, dass ihn immer etwas Unerwartetes treffen wird, … dann, wenn er am wenigsten damit rechnet. Aber ein bisschen kann ich wohl auch erzählen: Sky ist auf der Suche nach ihrer verschollenen Schwester. Diese wurde in Tokyo als vermisst gemeldet. Bei ihrer Suche trifft sie auf Ryu, den Sohn des führenden Yakuza des Distriktes. Trotz vieler Mahnungen eines Helfers kann Sky dem geheimnisvollen und gefährlichen Mann nicht widerstehen und wird in das Abenteuer ihres Lebens gerissen.
Die Geschichte ist stellenweise sehr dunkel, sie ist hot und auch actionreich. Mehr kann ich aber jetzt echt noch nicht verraten *lach*

Wie bist du auf die Geschichte gekommen, was hat dich dazu bewogen?
Wenn ich das erzähle, haltet ihr mich alle für vollkommen verrückt. Aber sei’s drum. Die Geschichte um Ryu und Skyler traf mich vollkommen unvorbereitet. Im Stall, beim Misten meines Pferdes. Mit einem Mal tauchte dieses männliche Gesicht vor mir auf und im gleichen Moment war die Geschichte in meinem Kopf. Das war wie eine innere Eingebung. Ich sah förmlich die Bilder in meinem Kopf und es wurden mit jedem Tag mehr.
Eigentlich hatte ich vorgehabt, an Seelenkrieger – Dämonische Liebe weiter zu arbeiten, doch Sakura-Warrior drängte sich so vehement in meinen Kopf, dass ich mich auf eine weitere Geschichte der Seelenkrieger absolut nicht einlassen konnte. Ryu und Sky waren einfach zu präsent und die Story wollte geschrieben werden, … also habe ich angefangen.

Hast du einen persönlichen Bezug zu Japan?
Außer den üblichen Verdächtigen, dass ich als Kind mein Zimmer mit Räucherstäbchen zugemieft habe, Tee getrunken habe und mein Zimmer mit japanischem Zierrat dekoriert habe, eigentlich keinen. Ich selber bin noch nie dort gewesen, aber es wäre ein Land, welches mich schon reizen könnte.

Was meinst du wie die Leser darauf reagieren werden, wenn mal was vollkommen anderes von dir kommt?
Wie die Leser darauf reagieren, wenn von mir mal was Anderes kommt, das kann ich nicht sagen. Aber ich verrate euch gerne, dass ich mega nervös deswegen bin und hoffe, dass auch diese Story ihre Freunde finden wird.

Erotik spielt ja in deiner neuen Geschichte eine große Rolle. Fällt es dir schwer dies zu Papier zu bekommen, oder fällt es dir leicht?
. Das Thema „Erotik“. Ob es mir schwerfällt, so etwas niederzuschreiben? Erst einmal nicht. Ich finde es nicht schwieriger zu schreiben, als andere Szenen. Ich erwische mich lediglich immer wieder dabei, dass ich häufiger an diesen Szenen eines Buches rumkorrigiere, als an anderen. Da möchte ich es gerne so perfekt und prickelnd wie eben möglich haben und dazu benötige ich schon mal ein bis drei Anläufe *lach*

Was fällt dir leichter zu schreiben, die Seelenkrieger oder Sakura Warrior?
Ich kann jetzt nicht sagen, dass mir das eine, oder das andere leichter fällt. Mit den Seelenkriegern bin ich ja schon fast verheiratet – deshalb machen die Jungs mir von Buch zu Buch weniger Probleme. Aber auch Ryu und Sky sind für mich nicht schwierig zu schreiben. Es ist anders, es ist neu und es macht mir derzeit sehr viel Freude.

Wird das neue Buch auch ein Mehrteiler werden?
Sakura Warrior wird ein Zweiteiler. Die Story ist zu komplex, als dass man es in ein einziges Buch packen könnte. Das wäre einfach zu Schade drum.

Wann gedenkst du an den Seelenkriegern weiter zu schreiben und was wird den Leser dann erwarten?
Natürlich wird es auch weitere Folgen der Seelenkrieger geben. Für das nächste Buch stehen bereits Cover und Titel und wie viele Leser nach dem letzten Buch bereits geahnt haben – dieses Mal geht es um Michael. Und ein kleines Schmankerl will ich euch auch noch mit auf den Weg geben. In Band 7 wird uns eine Geschichte erwarten, die sich nur mit Luzifer und Shyrill beschäftigt. Viele Leser haben sich diese Beiden noch mal gewünscht und die Story, die euch dort erwartet, wird es in sich haben *lach*. Wann ich allerdings daran weiterschreibe, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen. Ich hoffe, dass ich es schaffe, Band 6, Dämonische Liebe, noch dieses Jahr fertig schreiben zu können.

Kannst du dir vorstellen dich auch in weiteren Genres auszuprobieren ? Werden wir auch noch neues von dir kennen lernen ( Fantasie, Liebesromane, …..)?
Ja natürlich kann ich mir das vorstellen. Was noch alles in meinem Kopf schlummert, kann ich noch gar nicht absehen. Aber ich habe noch Ideen für eine Menge Geschichten und darunter ist sowohl Fantasy, als auch Liebe und sogar ein Science Fiction. Also, … die Leser dürfen gespannt sein, was ich noch so alles auskoche.

 

So nun sind wir ja leider schon wieder am Ende angelangt. Danke dass du dir die Zeit für uns genommen hast. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass dein aktuelles Buch genau so erfolgreich sein wird, wie deine bisherigen Bücher.

Link: Weitere Bücher von Eyrihsa Summers

Eyrisha Summers Fanpage auf FB:

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s