Rezi – Himmelblaue Zuckerstangen

Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zum ersten Buch der Autorin,dieser Art der Geschichte.

Inhalt:

Diesmal geht es um Trish, die sich notgedrungen auf macht und Weihnachten in ihrem Heimatdorf feiert. Dort trifft sie auf Ross, ein alter Bekannte aus Kindheitstagen. Die Erinnerungen an ihn sind aber nicht die Besten. Viele Streiche haben sie sich als Kinder gegenseitig angetan. Heute sind sie Erwachsen und nun? Wird sich der Grund lüften, warum Trish so urplötzlich in ihrem Heimatdorf auftaucht?

Ich würde es Euch ja gerne erzählen, nur nähme ich Euch die Freude am Lesen.

Meine Meinung:

Ich fand die Geschichte toll geschrieben und musste doch des öfteren ein Lächeln von mir geben. Es war schön in die Geschichte einzutauchen und zu sehen, wie es den Leuten aus Lakewood so geht und auf welche Ideen sie in diesem Band kamen.

Die Personen der Geschichte fand ich einfach genial. Jeder liebenswert auf seine Art und Weise.

 

 

Das schöne ist, jeder Band kann unabhängig voneinander gelesen werden.

Leseempfehlung: ja

5-wurmis

Hier noch mal Teil1 und meine Rezi dazu.

51qotnonucl-1
Hier gehts zur Rezi

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s